Über den Dächern von Mödling


Kurzinfo

 

Planung: DI Heinz Geza Ambrozy; Mitarbeit: Mag. Julia Gruber, DI Stefan Jirsa

Konstruktion Dachgeschoß: Holzrahmenbau in Niedrigenergiehaus- Standard

Bestand: thermische Sanierung der Außenwand

Baujahr: 2004

Über den Dächern von Mödling

 

Das Einfamilienhaus aus den 60er Jahren befindet sich in zentraler Lage von Mödling an einer Geländekante eines ehemaligen Weinberges und wurde aufgestockt bzw. thermisch saniert. Alle Installationen und Sanitärbereiche inkl. Heizung wurden erneuert.

 

Das Tonnen-Pultdach öffnet sich zur Terrasse mit Blick über den Garten und die Dächer von MödlingDas Tonnen-Pultdach öffnet sich zur Terrasse mit Blick über den Garten und die Dächer von Mödling Von der Straße erreicht man über eine Stiege bzw. einer Rampe aus Stahlbeton und einer Stahl/Holz - Brückenkonstruktion den neuen Haupteingang, der in das Obergeschoss verlegt wurde. Hier befinden sich Praxisräume. Das Stiegenhaus verbindet die privaten Bereiche im Unter- bzw. im neuen Dachgeschoss welches in Niedrigstenergie-Bauweise ausgeführt wurde. Ein in ein 5 Grad geneigtes Pultdach übergehendes Tonnendach öffnet sich zur Dachterrasse und zum großzügigen Garten und nutzt in seiner Höhe optimal die bestehenden Bebauungsbestimmungen. Durch einen thermisch entkoppelten Stahlträgerrost wird die Dach-Konstruktionshöhe minimiert und eine flexible Raumtrennung durch eine ebene Untersicht ermöglicht, die Nebenträger und die Wandkonstruktion wurden in Holz ausgeführt.

 

Stichworte zur Architektur

- verbindende Elemente: Brücke Eingang - Belag Reling gleich wie bei der Terrasse inkl. Belag

- maximalen Raumgewinn durch Vierteltonne

- Thema offen - geschlossen: EG offen zum Garten, DG offen zur Terrasse, geschlossen zur Straße